Trinationaler Schülerwettbewerb OSCAR 2022

Teilnahme an internationalem Architekturwettbewerb

U. Steinhardt-Stauch Freitag, 1. Juli 2022 von U. Steinhardt-Stauch

Augustenburg Gemeinschaftsschule erreicht international höchste Anerkennung

Oscar, fast wie der wegweisende Architekt Niemeyer, nennt sich der jüngste, überaus bemerkenswerte Erfolg des Jahres 2022 von Schülerinnen und Schülern der Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen. Architektonische Entwürfe der BK-Profilklassen 8, 9 und 10 fuhren in ihren Kategorien sensationelle Ergebnisse ein: Farin Eberling und Ann-Leah Neumaier erreichten jeweils einen ersten Platz, Kenan Kepenek und Ronja Hogen errangen zwei zweite Plätze und Angelina Kwiek konnte einen außergewöhnlichen Sonderpreis für sich gewinnen. Beachtliche Resultate, die Rektor Friedbert Jordan in einer kleinen Feierstunde würdigte. Für Lehrerin Dyan Matschurek ist jedoch anderes fast noch beeindruckender:

„Nicht nur die Preisträger, sondern alle Schülerinnen und Schüler haben sehr viel zusätzliche Zeit und Mühe in das ambitionierte Projekt investiert. Und sie hatten wirklich großen Spaß!“ Dem zollt sie ihre höchste Anerkennung.

Seit nunmehr 14 Jahren startet mit Beginn jedes neuen Schuljahres der berühmte trinationale Schülerwettbewerb OSCAR des Europäischen Architekturhauses, der Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Oberrheingebiet vom Kindergarten bis zur Abschlussklasse zum Bau von Architekturmodellen animiert. Der Wettbewerb richtet sich an alle Schulklassen, vom Kindergarten bis zum Abitur in der gesamten Oberrheinregion. Der Erfolg dieser grenzüberschreitenden Initiative wächst von Jahr zu Jahr und fördert die Begegnung und den Austausch zwischen den beiden Seiten des Rheins.

Der diesjährige Wettbewerb basiert auf den tragischen Ergebnissen des IPCC-Berichts von 2019, der bestätigte, dass die Oberflächentemperaturen der Kontinente durchschnittlich bereits um 1,53 °C gestiegen sind: „Es wird heiß! Wir bauen cool!“, war das ehrgeizige Motto, dem sich die jungen Grötzinger erfolgreich stellten. Projekte aus der ganzen Welt demonstrierten, wie man den Bedürfnissen ihrer Nutzer und den durch hohe Temperaturen bedingten Einschränkungen mit möglichst geringem Energieverbrauch gerecht werden kann. Beispiele und Ideen für coole Gebäude! Sie sollen in der Klimakrise die Rolle der Architektur in ein neues zukunftweisendes Licht rücken.

Amtliche Mitteilungen in GA Nr. 26 vom 01.07.2022

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie unter dem Menüpunkt "Cookies"