Stufe 9 im Werkstattcamp

Schule Mittwoch, 16. März 2022 von Schule

Stufe 9 im Werkstattcamp

Endlich! Nach einjähriger Unterbrechung durch die Corona-Pandemie konnten Ende Januar zwei Lerngruppen unserer Schule wieder am Werkstattcamp der Handwerkskammer-Karlsruhe teilnehmen.
Nach den Einschränkungen der letzten Monate wechselten 39 Jugendliche aus den beiden 9er-Lerngruppen für 14 Tage die Schulbank gegen die Werkbank. In den zwei Wochen war es möglich, Einblicke in 4 verschiedene Berufe zu erhalten. Jeweils für zwei bzw. drei Tage besuchten die Jugendlichen die Ausbildungswerkstätten der Glaserinnung (Oberreut) und der Bildungsakademie „Bia“ der Handwerkskammer (Nordweststadt). Egal ob das Praktikum beim Glaser/in, Maßschneider/in, KfZ-Mechatroniker/in, Kauffrau für Büromanagement, Kaufmann für Eventmanagement, Schreiner/in, Raumausstatterin, ….. oder Elektroniker/in stattfand, war das Ergebnis am Ende immer ein fertiges Werkstück, welches die Jugendlichen mehr oder weniger stolz mit nach Hause nehmen konnten. Am Ende eines jeden Arbeitstages galt es, die Erfahrungen des Tages zu reflektieren und zusammen mit den Arbeitsschritten in einem von der Bia gestellten Praktikumsheft festzuhalten.

Die Schülerinnen und Schüler erfuhren in den einzelnen Praktika neben den beruflichen Einblicken vor allem viel über ihre persönlichen und sozialen Kompetenzen (soft skills), die sie später – unabhängig vom gewählten Beruf – benötigen. Eine Besonderheit des zweiwöchigen Werkstattcamps stellt die enge Begleitung der Teilnehmenden durch die Ausbilder/innen der Bia dar. So erhält jeder Jugendliche in jedem „Beruf“ eine Fremdeinschätzung in verschiedenen Kriterien, die mit seiner Eigeneinschätzung abgeglichen wird. Seit diesem Schuljahr findet als Vorbereitung an der Schule eine computergestützte Berufsfeldanalyse statt, die zusammen mit der Eigen- und Fremdeinschätzung in einen ausführlichen Ergebnisbericht mündet, in dem die Stärken und Potentiale der Jugendlichen zusammengefasst werden.
Dieser Bericht ist Grundlage für das 20-minütige Rückmeldegespräch, das die Mitarbeiter/innen der Bildungsakademie nach Abschluss der Werkstatttage mit den Jugendlichen in der Schule führen.

Insgesamt stellt die Teilnahme am Werkstattcamp für die Jugendlichen eine große Chance dar, sich hinsichtlich ihrer eigenen Persönlichkeit und beruflichen Orientierung Klarheit zu verschaffen und gegebenenfalls Unterstützungsbedarf bei Eltern oder externen Stellen zu definieren.


Die Schüler/innen der nächsten Jahrgangs freuen sich schon auf ihre Chance …..!!

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie unter dem Menüpunkt "Cookies"