Digitaler Elternabend Medienerziehung

Smartphones, Soziale Netzwerke und Gaming.

Kinder, Jugendliche und ihre Handys: In jeder freien Minute wird aufs Handy geschaut, fotografiert, getextet und gespielt.

Aber was machen junge Menschen da eigentlich? Wer weiß genau, was sich alles bei WhatsApp, Instagram oder Snapchat abspielt, und was ist TikTok?

Wann ist der richtige Zeitpunkt für das erste Smartphone?

Welche Gefahren bergen eigentlich Social Media und wie können wir Kinder und Jugendliche hilfestellend beraten? Wann wird ein Videospiel zur Sucht? Und welches Vorbild geben wir ab, wenn auch unser eigener Tag vom Smartphone bestimmt wird?

Wie können wir – Sie als Eltern und wir als Lehrerinnen und Lehrer und Pädagoginnen und Pädagogen – dafür Sorge tragen, dass Medienerziehung gesund verläuft? Welche Möglichkeiten haben Sie zu Hause, einen positiven Einfluss auf die Medienbildung Ihrer Kinder zu nehmen?

Mit den die Eltern an der Augustenburg GMS Grötzingen ausgegebenen Zugangsdaten haben Sie Zugriff zum digitalen Elternabend von Clemens Beisel, Medienexperte und Referent für Social Media. Sie finden dort die Antworten auf die obigen Fragen und einiges mehr.

Sie finden die Einwähldaten nicht mehr?

Senden Sie eine Kontaktanfrage an das Sekretariat und geben den Namen / Klasse / LG des Schülers, der Schülerin mit der Bitte um Bekanntgabe der Logindaten an:

In 14 Video-Einheiten spricht er über die Themen:

  • Ein Blick auf die eigene Mediennutzung

  • Mein Kind bekommt ein Smartphone

  • WhatsApp

  • Instagram und TikTok

  • Snapchat

  • Gaming

  • Gesunder Umgang mit dem Handy

  • YouTube und YouTube Kids

  • Experteninterview Thomas Feibel – Gaming

  • Experteninterview Steffen Heil: Medienerziehung im Vorschulalte

  • Experteninterview Michelle Gänswein - kreative Beschäftigungsideen

  • Experteninterview Michelle Gänswein – fünf Apps und eine Internetseite für Kinder

  • Experteninterview Dipl. Psychologe Stephan Pitten – Medienabhängigkeit

  • Experteninterview Dipl. Psychologe Stephan Pitten – Pornographie in Sozialen Medien

Klicken Sie auf http://www.clemenshilft.de/digitalerelternabend und loggen Sie sich ein!

Der Digitale Elternabend steht Ihnen bis zum 01.08.2022 kostenlos zur Verfügung.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie unter dem Menüpunkt "Cookies"