Vorzeitiges Unterrichtsende – wichtige Termine

Liebe Eltern der Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen,

für die Schülerinnen und Schüler im Bereich der Sekundarstufe (Jahrgang 5 bis 10) endet der Unterricht an folgenden Tagen bereits um 15:00 Uhr:

Mittwoch, 27. September 2017
Mittwoch, 29. November 2017
Mittwoch, 07. Februar 2018
Mittwoch, 11. April 2018
Mittwoch, 20. Juni 2018

Zusätzlich endet der Unterricht am Donnerstag, 26.10.2017, bereits um 14:25 Uhr wegen einer Lehrerveranstaltung.

Wir bitten Sie, dies frühzeitig bei Ihrer Planung zu berücksichtigen.

Freundliche Grüße,

Christine Schneider, Konrektorin

Unterrichtszeiten in der ersten Schulwoche

Sehr geehrte Eltern der Augustenburg Gemeinschaftsschule,

wie bereits im Ferienbrief bekannt gegeben beginnt der Unterricht am Montag, 12. September 2016, für alle Schüler um 08:35 und endet um 12:15 Uhr.

Von Dienstag, 13.09.2016, bis Freitag, 16.09.2016, beginnt für alle Schüler der Unterricht nach Stundenplan und endet

  1. im Primarbereich um 12.15 h.
  2. im Sek I Bereich um 14.30 h.

Wir bitten um Verständnis, dass diese Maßnahmen hinsichtlich der Schulplanungsstruktur und im Hinblick auf teamorientierte Zusammenarbeit im Interesse Ihrer Kinder stattfinden.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern ein schönes, spannendes und erfolgreiches Schuljahr 2016-2017!

Unterrichtszeiten / Pausen

Unterrichts- und Pausenzeiten

1. Stunde 07.45 Uhr – 08.30Uhr
2. Stunde 08.35 Uhr – 09.20 Uhr
Erste große Pause 09.20 Uhr – 09.35 Uhr
3. Stunde 09.40 Uhr – 10.25 Uhr
4. Stunde 10.30 Uhr – 11.15 Uhr
Zweite große Pause 11.15 Uhr – 11.25 Uhr
5. Stunde 11.30 Uhr – 12.15 Uhr
6. Stunde 12.20 Uhr – 13.05 Uhr

 

Exemplarische Stundenpläne

primarstufe_exemplarische stundenplaene

Weitere Informationen in Vorbereitung.

Unterricht

Lernen Sie auf dieser Seite die pädagogischen Elemente im Unterricht der Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen kennen.

Unterrichtsgliederung

Der Unterricht in den Jahrgangsstufen 5, 6 und 7 ist gegliedert in Input und individuelle Lernzeit.

Inputphasen

Als Lernlandkarte stellt der Input bzw. die Inputphase eine der eigentlichen Stoff-Erarbeitung vorausgehende Lernhilfe dar.
Er dient der Visualisierung der Lerninhalte im Sinne einer nichtlinearen Didaktik und ist damit eine wesentliche Voraussetzung für selbst organisierte Lernprozesse.

Ein Input erleichtert die Verknüpfung und Verbindung des neuen Fachwissens mit dem schon vorhandenen (Vor-)Wissen oder den zu aktivierenden Grundlagen, indem eine relativ allgemeine gedankliche Struktur angeboten wird.
Die Elemente des Inputs sind Bilder, Graphiken, Begriffe, kurze Texte, die nach den Prinzipien einer Präsentation zu einer „Lernlandkarte“ zusammengefügt werden.

Ziele des Einsatzes

Die Lernpartner

  • erhalten eine Übersicht des neuen Stoffgebietes.
  • können bereits erste Vernetzungen des neuen Stoffgebietes mit ihrem Vorwissen herstellen.
  • werden auf die wesentlichen Inhalte aufmerksam gemacht.
  • Erhalten eine Orientierung, um selbstständig Neues zu lernen.
  • Können im Voraus erste Missverständnisse klären.
  • Erreichen bessere Transferleistung

Zu jedem Stoffgebiet gibt es zusätzlich zum Basisinput sogenannte erweiterte Inputs in Form von Trainings- und Experteninputs, sowie erweiterte Inputs für Inklusionsschüler.

In der anschließenden individuellen Lernzeit arbeiten die Lernpartner an von ihnen gewählten Aufgaben aus den Lernjobs.

 

Kompetenzraster und Lernjob

Individuelle Lernkonzepte gelingen nur, wenn LernpartnerInnen befähigt werden, ihre Lernprozesse zunehmend selbst zu steuern und zu verantworten. Ein zentrales Instrument, erfolgreiche Lernprozesse zu bewerten und die Selbststeuerungsfähigkeit von Schülerinnen und Schülern zu stärken, stellt die Arbeit mit Kompetenzrastern dar.

Kompetenzraster beschreiben, was man können könnte. Mit dieser Bezugsnorm werden Situation und Leistungen der Lernenden in Beziehung gebracht. Auf diese Weise entwickelt sich ein differenziertes individuelles Kompetenzprofil. Es zeigt nicht nur den jeweils aktuellen Leistungsstand, es zeigt auch die Entwicklung in den verschiedenen Bereichen. Kompetenzraster geben damit Antwort auf die Fragen „wo stehe ich?“, „was habe ich bis jetzt geschafft“ und „was sind die nächsten Schritte?“.

Kompetenzraster gibt es an der Augustenburg Gemeinschaftsschule in den Jahrgangsstufen 5 und 6 für alle Kernkompetenzraster, ab Jahrgangsstufe 7 für alle Unterrichtsbereiche.

Beispiel für ein Kompetenzraster

Lernzielraster Mathematik

Lernjobs

Um die Ziele des Kompetenzrasters zu erreichen arbeiten die Lernpartner an der Augustenburg Gemeinschaftsschule mit einem sogenannten Lernjob.

Ein Lernjob ist eine Sammlung von Aufgaben zur Erreichung eines Lernziels.
Nach dem Input, bei dem der Lernbegleiter den Lernpartnern den Lerninhalt näher bringt, bietet der Lernjob den Lernenden die Möglichkeit, sich selbstständig und selbsttätig mit dem Lerninhalt auseinanderzusetzen.

Der Lernjob ermöglicht den Lernpartnern sich Wissen anzueignen, zu vertiefen, zu üben und zu wiederholen. Durch die aushängenden Lösungen können sich die Lernpartner selbst kontrollieren.

Ein Lernjob enthält die zu erreichenden Kompetenzen, die Lernziele und die Aufgabenstellungen, welche die Lernenden zur Zielerreichung führen. Er besteht aus den Basisaufgaben, zusätzlichen Wahlaufgaben sowie dem Könner- und Expertenteil und ist eng an das Kompetenzraster geknüpft.

Beispiel für einen Lernjob

Lernjob

Unterrichts- und Pausenzeiten

Sekundarstufe, Jahrgangsstufe 5, im Schuljahr 2014/15
Ankommen 07.40 Uhr – 08.00 Uhr
Unterricht 08.00 Uhr – 09.20 Uhr
Erste große Pause 09.20 Uhr – 09.40 Uhr
Unterricht 09.45 Uhr – 11.05 Uhr
Zweite große Pause 11.05 Uhr – 11.25 Uhr
Individuelles Lernen 11.30 Uhr – 12.30 Uhr
Mittagessen + Pause 12.30 Uhr – 13.30 Uhr
Werkstattunterricht Mo-Do 13.35 Uhr – 14.25 Uhr
Unterricht Mo-Do 14.30 Uhr – 15.50 Uhr
Sekundarstufe, Jahrgangsstufe 6, im Schuljahr 2014/2015
Ankommen 07.40 Uhr – 08.00 Uhr
Unterricht 08.00 Uhr – 09.20 Uhr
Erste große Pause 09.20 Uhr – 09.40 Uhr
Unterricht 09.45 Uhr – 11.05 Uhr
Zweite große Pause 11.05 Uhr – 11.25 Uhr
Unterricht 11.30 Uhr – 12.50 Uhr
Mittagessen + Pause 12.50 Uhr – 13.40 Uhr
Individuelles Lernen Mo-Do 13.45 Uhr – 14.25 Uhr
Unterricht Mo-Do 14.30 Uhr – 15.50 Uhr
Sekundarstufe, Jahrgangsstufe 7, im Schuljahr 2014/15
Ankommen 07.40 Uhr –08.00 Uhr
Unterricht 08.00 Uhr – 09.20 Uhr
Erste große Pause 09.20 Uhr – 09.40 Uhr
Unterricht 09.45 Uhr – 11.05 Uhr
Zweite große Pause 11.05 Uhr – 11.25 Uhr
Unterricht 11.30 Uhr – 12.10 Uhr
Mittagessen + Pause 12.10 Uhr – 13.00 Uhr
Unterricht Mo-Do 13.05 Uhr – 14.25 Uhr
Pause 14.25 Uhr – 14.35 Uhr
Unterricht Mo-Do 14.30 Uhr – 15.50 Uhr
Diese Übersicht wird mit jedem neuen Jahrgang ergänzt
image_pdfimage_print